Search

Höchste Verhaltensstandards

Wir helfen Ihnen, das Hautschutzverhalten Ihrer Mitarbeiter zu verbessern, indem wir ein umfassendes Angebot an Schulungs- und Fortbildungsmaterialien bereitstellen, um die Einrichtung eines individualisierten Hautschutzprogramms zu ermöglichen, das den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens bzw. Ihres Arbeitsplatzes gerecht wird.

  • Wir schulen Mitarbeiter darin zu verstehen, welche Bedeutung ihre Hautgesundheit hat und inwiefern die Verwendung eines Hautschutzprogramms den Unterschied ausmachen kann.
  • Wir schulen Mitarbeiter in der Umsetzung des Best-Practice-Standards der „3 Momente des Hautschutzes“.
  • Wir bieten fortdauernde Ressourcen, um Mitarbeiter mit aussagekräftigem und messbarem Feedback zu versorgen.

 

Unsere Schulungs- und Fortbildungsmaterialien umfassen:

  • Poster und Schilder
  • Videos und Präsentationen
  • Informationsprospekte und Flyer
  • Hautschutzpläne und Checklisten
  • Produktfinder und Infoblätter

    Umsetzungsprozess des Deb Stoko® Programms für die Industrie

    1. Aufstellung eines Projektteams
    2. Durchführung einer Standortumfrage zur Ermittlung der Hautschutzbedürfnisse
    3. Realisierung einer Hautzustandsbeurteilung, um den Risikofaktor für die Hautgesundheit zu bestimmen
    4. Installation der Deb Stoko® Produkte und Spender
    5. Durchführung von Mitarbeiterschulungen mit den vorhandenen Materialien
    6. Einrichtung des geeigneten Feedback-Prozesses für Mitarbeiter

     

    Für alle Mitarbeiter leicht verfügbare & zugängliche Produkte

    Ein Kernelement der Hautschutz-Compliance besteht darin sicher zu stellen, dass die richtigen Produkte am richtigen Ort für Mitarbeiter verfügbar und zugänglich sind, wenn sie benötigt werden. Somit müssen bei der Bereitstellung von Hautschutzlösungen die normalen Arbeitsabläufe und Verhaltensweisen der Arbeitnehmer berücksichtigt werden.

    Die Deb Stoko® Serie umfasst Optionen zur gemeinschaftlichen Produktausgabe und Produkte für den individuellen Gebrauch, um speziellen Bedürfnissen und Situationen gerecht zu werden.

    Schlüsselstandorte:

    • In Umkleideräumen
    • Am Eingang zu den Arbeitsbereichen
    • In Pausenbereichen und Kantinen
    • In Waschräumen und an speziellen Handwaschstationen
    • Direkt am Arbeitsplatz
    • Im mobilen Einsatz, z. B. Lieferwagen und Arbeitskabinen
    • Persönliche Produkte für spezielle Anwendungen oder Hautzustände
    • PSA-Verkaufsautomaten, wenn vorhanden und sinnvoll

    Während geeignete Handreiniger an den zur Handwäsche vorgesehenen Waschbecken positioniert werden müssen, können Standort und Verfügbarkeit von Hautschutz- und Hautpflegecremes variieren.

    Um die Compliance zu optimieren, sollten Arbeitnehmer unbedingt in die Entscheidung einbezogen werden, WELCHES Produktformat benötigt wird und WO die Produkte positioniert werden sollten.