Search

Über die Haut

Um zu verstehen, wieso Dermatitis auftritt, müssen wir zunächst ein wenig über die menschliche Haut lernen - wie sie funktioniert und wie sie aufgebaut ist.

Die Haut ist das größte Organ des Körpers Ein durchschnittlicher Erwachsener hat ca. 2 m² Haut mit rund 300 Millionen Hautzellen, was etwa 10 % des Körpergewichts ausmacht. Die Haut erfüllt vielerlei Zwecke: Sie reguliert die Körpertemperatur, wehrt Infektionen ab und spürt Hitze, Kälte und Vibrationen. Solange die Oberfläche nicht durch Schnitte, Abschürfungen oder Erkrankungen beeinträchtigt ist und die natürlichen Sekrete nicht entfernt oder verunreinigt wurden, ist die Haut eine exzellente Barriere.

Als äußerste Schicht des Körpers fungiert sie als Schutzbarriere gegen äußere Einflüsse, indem sie verhindert, dass Substanzen und Mikroben zu unseren inneren Organen gelangen, und wichtige Körperflüssigkeiten bewahrt.

Der Einfachheit halber kann man sich vorstellen, dass die Haut aus zwei Schichten besteht: Epidermis und Dermis.

Die Epidermis

Die äußere Hautschicht ist die Epidermis, die ihrerseits mehrere Schichten umfasst, wobei die äußerste Schicht Stratum corneum oder Hornschicht genannt wird, die aus abgestorbenen Hautzellen besteht.

Diese sind nur lose verbunden und werden stetig abgestoßen und durch die darunterliegenden Schichten ersetzt. Neben den Zellen, die aus der Basalschicht nach oben wandern, umfasst die Epidermis auch andere spezialisierte Zellen, wie z. B. Pigmentzellen.

Die toten Zellen sind mit einem Talgfilm bedeckt, einer öligen Substanz, die von den Talgdrüsen abgesondert wird und dabei hilft, die Haut geschmeidig zu halten. Es ist äußerst wichtig, diese äußere Schicht intakt zu halten, da sie in gesundem Zustand sehr widerstandsfähig gegen Bakterien und externe Einflüsse ist.

The Epidermis

Die Dermis

Unter der Epidermis liegt die Dermis, oder Lederhaut, die aus fibrösem und anderem Gewebe besteht, das gut durchblutet wird. Neben den für das Spüren von Berührung und Schmerzen verantwortlichen Nervenenden enthält die Dermis noch drei weitere wichtige Komponenten:

Dies sind:

  • Haarfollikel — ein Schaft, in dem das Haar wächst
  • Talgdrüsen — geben Talg ab
  • Schweißdrüsen — geben Schweiß ab

Diese drei sind anfällige Teile des Systems, da sie alle direkt mit der Hautoberfläche verbunden sind. Um die Haut gesund zu halten, sollten diese Öffnungen stets frei von Verstopfungen durch industrielle Verunreinigungen, wie z. B. Öl und Fett, gehalten werden.

Bei normaler Hautfunktion bildet der Talg einen Schutzfilm auf der Oberfläche. In bestimmten Fällen können diese Öffnungen jedoch Schadstoffen direkten Zugang verschaffen.

The Dermis