Search

Einblicke und die Deb Lösung

Die Herausforderungen

In jedem Waschraum stellt es eine tagtägliche Herausforderung dar, einen gewissen Einrichtungsstandard aufrechtzuerhalten, um dem Ruf des Unternehmens nicht zu schaden. Gleichermaßen müssen Einrichtungen das Händewaschen fördern, um die Verbreitung von Infektionen zu verhindern, die allgemeine Zufriedenheit zu steigern und dabei Kosten zu senken.

80 % der Keime werden durch Kontakt zwischen Menschen oder durch das Berühren von Oberflächen verbreitet, weshalb es unbedingt erforderlich ist, dass in Waschraumeinrichtungen hygienische Handwaschlösungen bereitgestellt werden.Quelle: Weltgesundheitsorganisation (WHO)

25 % der herkömmlichen Flüssigseifenspender weisen hohe bakterielle Verunreinigungen auf. (bei 65 % der Bakterien handelte es sich um häufig in Fäkalien vorkommende Coliforme)  Quelle: Gerba, C.P. et al, Bacterial Contamination of Liquid Hand Soaps, 2006, University of Arizona.

Weniger als 6 % der Bevölkerung waschen Ihre Hände hinreichend (länger als 15 Sekunden). Quelle: Borchgrevink, C.P. et al, Hand Washing Practices in a College Town Environment, 2013, Michigan State University

Die Probleme

Krankheitserregende Keime und Bakterien sind für das bloße Auge unsichtbar. Ganz gleich, ob Sie sich an einem beliebigen Arbeitsplatz, einer öffentlichen Institution, einer Freizeit- oder Bildungseinrichtung befinden: Keime werden durch den Kontakt zwischen Menschen und das Berühren von täglich genutzten Oberflächen verbreitet.

Geschlossene Bereiche, in denen Menschen in engem Kontakt miteinander arbeiten oder verkehren, stellen für Keime besonders gute Ausbreitungsmöglichkeiten dar. Wenn Menschen, die erkrankt sind, zur Arbeit gehen oder sich in öffentlichen Bereichen bewegen, kann dies schnell zu lokalen Krankheitsausbrüchen bei einer größeren Anzahl von Menschen führen. Unsere Hände sind der Hauptübertragungsweg für Keime, jedoch gibt es derzeit noch keine maßgeblichen Leitlinien zum optimalen Verfahren.

    Schlechte Handhygiene kann zu mehr Krankheitsfällen führen und auf Folgendes hinauslaufen:

    • Kosten für Betriebsunterbrechungen und Produktivitätsausfall aufgrund von Fehlzeiten von Arbeitnehmern

    • Verminderte Mitarbeitereffizienz durch Erkrankungen am Arbeitsplatz und gesenkte Moral

    • Schädigung des Rufs des Unternehmens

    • Markenschädigung aufgrund schlechter Publicity

    Arbeitgeber und Objektleiter sind dafür verantwortlich, eine sichere Umgebung für Arbeitnehmer und die allgemeine Öffentlichkeit zu schaffen. Wir glauben, dass die Gewährleistung von Handhygiene einen wichtigen Teil dieser Verantwortung darstellt.