Search

UV-Licht und die Haut

Ultraviolettes Licht (UV-Licht) ist unsichtbares Licht, das von der Sonne ausgestrahlt wird und auch durch einige künstliche Quellen am Arbeitsplatz erzeugt werden kann

  • UV-Strahlung kann man weder sehen noch fühlen
  • UV-Strahlung kann Wolken durchdringen
  • UV-Strahlung ist temperaturunabhängig

  • UV-Strahlung kann von reflektierenden Oberflächen, wie z. B. Metall, Beton, Wasser und Schnee, zurückgeworfen werden

  • UV-Strahlung kann locker gewebte Materialien durchdringen

  • UV-A-Strahlung kann Glas durchdringen

  • Eine moderate Exposition gegenüber UV-Licht ist unentbehrlich für ein gesundes Leben:
    • Stimuliert unseren Stoffwechsel
    • Erhöht den Sauerstoffgehalt in den Zellen
    • Stärkt das Immunsystem
    • Wichtig für die Bildung von Vitamin D, essentiell für den Aufbau starker Knochen und Zähne
  • Die menschliche Haut enthält das Pigment Melanin, das dazu beiträgt, die in unsere Haut eindringenden schädigenden UV-Strahlen abzublocken.
  • Größere Dosen UV-Licht können unsere Haut schädigen, Verbrennungen verursachen sowie vorzeitige Hautalterung, Faltenbildung, Zellmutationen und sogar Hautkrebs verursachen.
  • Um die Haut vor übermäßiger Bestrahlung mit UV-Licht besser zu schützen, wird empfohlen, physische Schutzmaßnahmen zu ergreifen, um die UV-Strahlung abzublocken, und Sonnenschutzmittel aufzutragen.

Arten von UV-Strahlung

UVA-Strahlung – macht bis zu 95 % der UV-Strahlung aus, welche die Erdoberfläche erreicht. UVA-Strahlung dringt tiefer in die Haut ein als UVB-Strahlung und führt zu Hautkrebs und Faltenbildung/vorzeitiger Hautalterung.

UVB-Strahlung – kann im Vergleich zu UVA-Strahlung schneller mehr Schaden anrichten; aufgrund der schädlichen Auswirkungen auf die DNA der Hautzellen ist UVB-Strahlung die Hauptursache für Sonnenbrand und Hautkrebs.

UVC-Strahlung – während die von der Sonne erzeugte UVC-Strahlung von der Ozonschicht abgeblockt wird, ist deren künstliche  Erzeugung auch durch einige Verfahren am Arbeitsplatz möglich, wie z. B. beim Lichtbogenschweißen. Exposition gegenüber UVC-Strahlung verursacht Rötungen, Reizungen, Verbrennungen und ggf. Hautkrebs.